Veränderungen des CTR ermitteln – Google Webmaster-Tool

Veränderungen der organischen CTR ermitteln
Google Webmaster-Tool

Eine Möglichkeit ist innerhalb der Google Webmaster-Tools im Bereich Suchanfragen/ Suchanfragen.dort wird die CTR Rate gezeigt. Mithilfe der Datum/Kalenderfunktion (oben rechts) ist es möglich sich Angaben für entsprechende Zeitabschnitte zu einzuholen. Grundsätzlich gilt zu Beachten wenn man auf diese weise Zeitspannen miteinander vergleicht die durchschnittliche Position zu betrachten die das Keywort im entsprechenden Bereich hat. Sollte dieses stark abweichen ist ein Vergleich natürlich nur schwer möglich.
Bei großen Monitoren (Auflösung 1920px und mehr ) können so zwei Instanzen des Browsers nebeneinander gelegt werden. Bei größeren Webprojekten empfiehlt sich der Download per (CSV-Daten). Diese können mit entsprechender Software ausgewertet werden. Grundsätzlich sind entsprechende Notizen mit Datumsangabe wichtig um die richtigen Schlüsse zu ziehen.
Google Webmaster-Tool - Click Through Rate

Grundsätzlichen Problem bei niedrigen CTR innerhalb des Google-Webmastertools

Bei CTR um 2% sind Steigerung bis 30% durch schwer zu messen, beziehungsweise verschwinden diese durch entsprechende Rundungen. Google zeigt im Webmastertool ja keine Nachkommastellen an wie bei Adwords. So könnten hinter der Zahl 2% genau genommen auch nur 1,6% stehen,die das Webmastertool entsprechen auf 2% rundet. Sollten jetzt durch entsprechende Massnahmen die CTR um 40% steigen und anschließend rechnerisch bei 2,24% liegen, wird das Webmasterools das immer noch mit 2% ausweisen. Bei hohem CTR´s im Bereich von 10% ist eine Steigerung um 10% hingegen sichtbar; dann beträgt die CTR entsprechend 11%.

Analysewerkzeuge wie (Google Analytics) können natürlich auch Informationen liefern um eine Steigerung zu beurteilen. Und es macht Sinn Google-Analytics entsprechend mit dem Webmaster-Tools zu verbinden.

Hinterlasse eine Antwort