Archiv der Kategorie: Click Through Rate (CTR)

Click Through Rate (CTR)

Kochrezepte für hochprozentige CTR in der organischen Suche beim Platzhirsch Google

ctr
Als Internet Allrounder mit gutem Adwords Kenntnissen sehe ich das Marketing aus einer weiteren Perspektive als reine SEOs. In Adwords wird wesentlich auf hohe CTR´s optimiert beziehungsweise auf ausschließenden Traffic. Durch das zeitnahe Feedback des System können schneller Erfahrungen gesammelt werden hinsichtlich der Click-Through-Rate (CTR). In den folgenden Blogartiken teile ich Erkenntnisse und Erfahrung zur Steigerung der CTR in den organischen Suchergebnisse bei Google.

Übersicht zum Thema

 

 

URL in Breadcrumb Form ausgeben

Voraussetzung: Breadcrumb auf der Landingpage
Derzeit ist diese nur bei grössen/professionellen Webprojekten zu sehen.
Ein Vorteil bei dieser Methode die Grossschreibung der ersten Buchstaben eines Wortes wird möglich. Dieser dürfte nach meinen Erfahrung ein kleiner Vorteil sein. Da ich keine Messdaten(A/B-Test) dazu kenne kann ich nur aus einem Bauchgefühl sagen das dieses Sinnvoll ist.
Folgender Artikel beschäftigt sich mit dem Einbindung
https://support.google.com/webmasters/answer/185417?hl=de
Über das Webmaster Testtool für Struckturierte-Daten kann korrekte Einbindung überprüft werden:
http://www.google.com/webmasters/tools/richsnippets

Habe mal gelesen das das Umstellen des entsprechenden Div-Container durch Benennung von class=“breadcrumb“ anschließend funktioniert haben soll.

Sonderzeichen für die Click Through Rate (CTR) in der organischen Suche

Benutzung von Sonderzeichen

Hier kommen wir in die Hexenküche, was die Steigerung der CTR angeht. Sonderzeichen im richtigen Context zum Inhalt Gesetz ist das was Pfeffer und Muskatnuss im Mittelalter waren. Nur übertreibt es nicht, der Brauch Muskatnuss in den Wein zu schütten hat sich schnell überlebt.
Die Benutzung solcher Ascii-Sonderzeichen machen in der   Meta-Description am meisten Sinn. Im Inhalts(fliess)text der Webseite machen viele Sonderzeichen keinen Sinn.
Sonderzeichen für die CTR

Ideen für Sonderzeichen

Einbinden des Google Plus Account zur Steigerung der CTR

Einbinden des Google Plus Account

Nach meinen Erfahrung bring das einbinden des Google+ Account in die Goolge-Suchergebnisse grob 20-50% mehr Klickrate. Diese Steigerung fällt allerdings sehr Unterschiedlich in den verschiedenen Bereichen aus. Ich habe im englischsprachigen Bereich schon über Projekte gehört die 400% Steigerung gehabt haben( vermutlich kurz nach der Einführung). Sicherlich werden die Klickraten mit der Zunahme der Google-Plus Account-Bilder mit der Zeit die Klickraten wieder entsprechend sinken. Über die nächsten 1 bis 2 Jahre dürfte man aber einen schnell zu erreichenden Vorteil bekommen.

Ist für jede URL/Inhalt der Einbau sinnvoll ?

Mit dieser Frage sollte man sich als Internet-Professional einmal genauer beschäftigen. Ist es beispielsweise sinnvoll einen ganzen Shop damit zu beglücken ? Dann zeigen mal schnell Tausende Artikel zum eigenen Google-Plus-Profil. Was bedeutet das für die Qualität der Autorenschaft ? Vermutlich nichts Gutes. Derart viele Artikel kann kein Autor schreiben außerdem dürfte der Inhalt sehr dünn aussehen. Alles keine Kriterien die auf Qualität schließen lassen im Sinne von Google.
Es gebe aber auch in Szenario das es Google ähnlich wie bei der Sternen-Bewertung macht. Ranking Qualitätskriterien entscheiden die Anzeige. Ich jedenfalls würde derzeit meinen Autorenprofil jedenfalls nicht antuhen wollen für zahlreiche Onlineshopartikel zu ranken.

Google Plus Bilder aus User-Sicht

Grundsätzlich denke ich das Benutzer hinter den Suchsnippet mit Goolge-Plus Account-Bilder einen Inhalt von jenem Autoren vermuten. So kann es unter Umständen sogar sein das Benutzer mit konkretem Kaufinteresse nicht zu solchem Suchergebnissen tendieren. Gerade weil Sie dort keinen Shop vermuten. Solche Effekte gibt es beispielsweise auch bei Adwords-CTR. Bei der Keyphrase „DSL-Vergleich“ sind die CTR niedrig aber im organischen Bereich hoch. Dieses zeigt das Benutzer die unterschiedlichen Kanäle und die dahinterliegenden Inhalte, auch vor dem Klick schon entsprechend ordnen.

Was ist bei den Profilbildern zu beachten ?

Das Bild spielt eine zentrale Rolle und ist entscheidend Faktor für die CTR. Google selbst empfiehlt einen hellen einfarbigen Hintergrund. Soweit gehe ich dacore (Einverstanden) . Für etwas schrillere Branchen, können auch entsprechende schrille Farben die Click-Through-Rate steigen lassen. In Branchen die seriöses Auftreten benötigen wie beispielsweise Medizin würde ich aber vom Klassiker nicht abrücken: Arztkittel, heller Hintergrund und die Anmutung eines Stethoskops sollten dort erste Wahl sein. Profilbilder die kontrastarm,verwaschen oder keinen Fokus auf das eigentlich Portrait haben dürften wie überall zu den Underperformer gehören.

Code Embed: No embed code was found for CODE11

Anleitung zur Einbindung des Goolge-Plus Profilbildes in die Google-Suche

Dafür sind zwei Schritte erforderlich
1. Im eigenden Google-Profil die URL der Webseite(n) angeben für die man schreibt (siehe Bild)
2. Das einbinden eines Codesnippets

Name des Profils

Die Dauer Google-Plus Profilbilde

Die Dauer des einbinden des Profilbildes in die Google-Ergebnisse ist bisweilen recht unterschiedlich und liegt zwischen 3-14 Tagen.
googleplus-bilder-einbinden